Sweet Geraldine

Well, I’ve seen a lot of waters passing by
It’s time to make a change, can’t deny
I been trampled on and spit at way back when
I been down but I’ll sure be up again
For sweet Geraldine
Sweet Geraldine

I drove four hundred miles yesterday
I couldn’t find a trail to slip away
And I’ve seen a lot of women low and high
But I never longed for anyone more than my
Sweet Geraldine
Sweet Geraldine

So I landed in a port without a name
Watching whales and dolphins over and over again
The winds blow right, the wisdom of the breeze
And I think I have to travel seven seas
For sweet Geraldine
Sweet Geraldine

Words and music by Sven Görtz
Copyright © 2020 by Sven Görtz


Deutsche Übersetzung: Süße Geraldine

Ich sah eine Menge Wasser den Fluss hinunterlaufen
Es ist höchste Zeit, dass sich etwas ändert
Früher haben sie auf mir herum getrampelt, mich angespien
Ich war tief unten, doch ich werde sehr bald schon wieder oben auf sein
Für meine süße Geraldine
Meine süße Geraldine

Gestern habe ich vierhundert Kilometer zurückgelegt
Nirgendwo ein Pfad, um mich zu verkrümeln
Ich sah Frauen ohne Zahl, hohe und niedrige
Doch keine erweckte meine Sehnsucht so wie
Meine süße Geraldine
Meine süße Geraldine

Jetzt bin ich hier gelandet im Hafen ohne Namen
Den ganzen Tag sehe ich mir die Wale und Delfine an
Die Winden wehen richtig, die Weisheit der Brise
Ich schätze, ich werde sieben Meere bereisen müssen
Für meine süße Geraldine
Meine süße Geraldine

Deutsche Fassung von Sven Görtz
Copyright © 2020 by Sven Görtz