Catherine’s New Song

Catherine,
you’re abandoned
The crazy laws
Of this derision
Make you a rebel with a cause
You cannot go on living
The way that you did before
The times they are changing
What are they changing for?

Catherine,
you know it
It cannot be denied
You feel courageous
But your money is too tight
In this game that rascals play
Hungry as a hog
You find out it’s a bloody chase
Of crazy dog eat dog

And you glide through the shadows
Don’t give up, don’t repent
If an asshole insults you
Take it as a compliment

Catherine,
don’t hesitate
Your best thing is at stake
Every single minute
You might hear those bridges break
The ones you crossed with pleasure
Once so natural and free
None of them will ever be
What they have used to be

Catherine,
don’t dream it
Let your doubts go
Take one step further
And do it brave and do it slow
Somewhere there’s a peaceful place
That none of them can touch
And it is just a move away
You shouldn’t fear that much

And you glide through the shadows
Don’t give up, don’t repent
If an asshole insults you
Take it as a compliment

Catherine,
what is it
That keeps you from yourself?
Can’t you see your future
Is a note upon your shelf?
Wake up to the sound
Of the rooster in the morn
Get yourself together
And glide until the dawn

Words and music by Sven Görtz
Copyright © 2020 by Sven Görtz


Deutsche Übersetzung: Ein neues Lied für Catherine

Sie verlassen dich, Catherine
Dem Verlassen folgt ihr Spott
Im Hochhaus Ihrer Logik
Zürnt ein neuer Gott
Erhebe dich, Catherine
Das Früher ist vorbei
Die Zeiten schlagen Fluten
Und Jubeln ist dabei

Du weißt es, Catherine, lange schon
Leugnen geht nicht mehr
Zärtlich spürst du deinen Mut
Und dein Portemonnaie ist leer
Im hohen Spiel der Schurken
Gierig, hungrig, groß
Ist Leben eine blut’ge Hatz
Zwischen Stolz und Todesstoß

Und du gleitest durch die Schatten
Bereue nichts, gib nicht auf,
Wenn ein Arschloch dich beleidigt,
fasse als Kompliment es auf

O, Catherine, zögere nicht
Dein Bestes steht auf dem Spiel
Kannst du es nicht hören,
Wie jede Brücke fiel?
Die Brücken, die so oft vergnügt
Du frei gegangen bist
Keine wird dieselbe sein
Die sie war und ist

Träume nicht, o Catherine,
Wirf Zweifel ab von dir
Gehe weit und weiter
In der Welt von Geld und Gier
Du findest deinen Friedensort,
Heiter, unzerstört
Bloß noch einen Schritt entfernt
Der Raum, der dir gehört

Und du gleitest durch die Schatten
Bereue nichts, gib nicht auf,
Wenn ein Arschloch dich beleidigt
Fasse als Kompliment es auf

Was, Catherine, ist es,
das dir den Weg versperrt?
Welcher Wahn des Lebens
Hat deinen Blick verzerrt?
Deine Zukunft steht geschrieben
Von deiner eigenen Hand
Der Hahn, er kreischt am Morgen
Wo ein Dämmer längst verschwand

Deutsche Fassung von Sven Görtz
Copyright © 2020 by Sven Görtz